DAS IST DIE

MARKENWARE

STADT

 

Chancen und Risiken der STADTMARKEnführung

Eine Marke soll als Leitbild für die Stadt dienen und durch die Operationalisierung und Emotionalisierung für alle greifbar und objektiv verständlich gemacht werden. Städtische Mitarbeiter und Politiker müssen sich als wichtigste Markenbotschafter der Stadtmarke mit...

Weiterentwicklung der STADTMARKE

Genauso, wie sich Gesellschaft und Umwelt in einer Stadt dynamisch verändern, kann auch eine Stadtmarke kein statisches Gebilde sein, welches dauerhaft gleichbleibt. Insofern erfordert die langfristige Führung einer erfolgreichen und starken Stadtmarke deren...

Erfolgsmessung und Evaluation der Marke

Für die Markenführung ist das Implementieren eines Controllings zur Steuerung und Bewertung der Marke und zur Erfolgskontrolle der getroffenen Maßnahmen unerlässlich. Durch die Ermittlung des Markenwertes können zahlreiche Funktionen erfüllt werden: Unter anderem...

Die STADTMARKE einführen

Nachdem die Markenidentität ermittelt, die Marke gestaltet, die Zielgruppen der Marke identifiziert sowie die Markenstrategie und der Marketing-Mix ausgestaltet wurden, wird die Phase der Markeneinführung eingeleitet. Die „Geburt der Marke“ sollte zelebriert werden,...

STADTMARKEnführung

Markenführung ist im ursprünglichen Verständnis operatives Geschäft. Der operativen Markenführung liegt jedoch die Entwicklung eines einzigartigen und nachhaltigen Marketing-Mix, welcher die Führung der Stadtmarke plant, organisiert und koordiniert, zugrunde....

STADTMARKEnpositionierung

Die erfolgreiche Positionierung einer Marke setzt umfangreiches Wissen über die Bedürfnisse und Anforderungen in den Zielgruppen voraus. Nur so kann sich die Stadt als Marke von ihren Wettbewerbern differenzieren. Eine Analyse der zielgruppenspezifischen Bedürfnisse...

STADTMARKEnbildung

Zu Beginn des Prozesses zur Bildung einer Stadtmarke steht die Leitfrage: „Welche Gegebenheiten machen die Stadt attraktiv und was trägt am meisten zur Attraktivität der Stadt bei?“ Nicht immer sind die mit einer Stadt verbundenen Assoziationen auch...

Partizipationsinstrumente

Nachdem die Akteure, welche am Markenprozess beteiligt werden sollen, identifiziert wurden, muss festgelegt werden, wie deren Beteiligung erfolgt. Hierfür stehen zahlreiche Online- als auch Offline-Verfahren zur Verfügung, welche nachstehend näher erläutert werden....

Welche Akteure sind zu beteiligen?

Um herauszufinden, welche Akteure zu beteiligen sind, kann der Akteursgruppenansatz nach Kulke Unterstützung leisten. Elmar Kulke hat mit seinem Akteursgruppenansatz aus 1992 die Vielfalt der auf Standorte einwirkenden Einflussgrößen systematisiert und dafür eine...

Beispiele gelungener STADTMARKEnführung

Hamburg Laut dem Stadtmarken-Monitor von Brandmeyer aus dem Jahre 2015 ist Hamburg die beliebteste Stadt der Deutschen. Hamburg und die Metropolregion begreifen sich als Marke, da Menschen aus aller Welt - ohne überhaupt schon dort gewesen zu sein - positive...

Die STADT als MARKE

Städte stehen miteinander im Wettbewerb um Bewohner, Arbeitskräfte, Unternehmen, Investoren und Touristen, so wie Anbieter von Leistungen um Konsumenten. Vor diesem Hintergrund gewinnt ein Marketinginstrument aus dem Konsumgütermarkt immer mehr an Bedeutung für das...

Inhalte und Ziele von MARKEn

Eine Leistung dient vordergründig der Befriedigung eines bestimmten Bedürfnisses. Um sich in der vielfältigen Angebotspalette von anderen Anbietern abzuheben, sollen Marken den Unterschied schaffen: Mit einer Marke wird ein Versprechen verbunden, welches dem...

Wie bilde und führe ich eine MARKE?

Der Aufbau und die Führung einer starken Marke ist ein langfristiger Prozess, der die Beteiligung verschiedener Unternehmensbereiche bedingt. Da die Marke eine integrierte und ganzheitliche Strategie ist, die das gesamte Unternehmen und auch die Unternehmensführung...

Hi!

Hi!

Ich freue mich riesig, dass Du auf meinem Blog "gelandet" bist und Interesse an einem meiner Lieblingsthemen, dem STADTMARKEting, hast. Warum ich das so komisch schreibe, erfährst Du im Folgenden. Wem das "Du" nicht gefällt, der denke sich einfach ein "Sie" an dieser...

Warum STADTMARKEting?

Kommunen stehen aufgrund der gewachsenen Mobilität und Uniformität des Angebots im immer stärker werdenden Wettbewerb um Einwohner, Arbeitskräfte, Unternehmen, Investoren und Gäste. Standortentscheidungen von Unternehmen werden nicht selten aufgrund des Images einer...

Kontakt

Ich freue mich auf Euch!

8 + 7 =